Pflegeroutine Guide

DIE 3 PFLEGE – ESSENTIALS – 3 Schritte für eine perfekt gepflegte Haut
TIPPS & TRICKS FÜR DIE TÄGLICHE HAUTPFLEGE-ROUTINE
Eine gesunde und strahlende Haut fällt nicht vom Himmel. Vielmehr ist sie das Ergebnis des Zusammenspiels aus einem ausgewogenen Lebensstil, schonender Reinigung und angemessener Pflege.

Der erste Schritt zu einer gesunden und vitalen Haut besteht darin, ihre Ansprüche kennenzulernen und den eigenen Hauttyp zu definieren. Dann ist die Wahl der richtigen Hautpflegeprodukte von elementarer Bedeutung. Ziel ist eine Pflegeroutine, die das natürliche Gleichgewicht Ihrer Haut respektiert. Somit wird die Haut im besten Fall weder über- noch unterpflegt.

Die 3 Pflege-Essentials
Die folgenden 3 Pflegeschritte sind essenziell und sollten täglich angewendet werden:
1. Reinigung
Die Grundbasis ist die Reinigung. Am Morgen und auch am Abend befreit sie die Haut von
Verunreinigungen und bereitet sie auf die Anwendung weiterer Pflegeprodukte vor. Morgens
werden dabei auch abgestorbene Hautzellen entfernt und am Abend ist es besonders
wichtig, um z.B. Make-Up Reste, Sonnenschutz und weitere Verschmutzungen durch Umwelteinflüsse aus der Luft des Tages zu entfernen. Je nach Hauttyp und Vorlieben können hier Waschgele- und -cremes,

Reinigungsmilch oder auch Schaum verwendet werden. Das Waschen mit Wasser reicht nicht aus, um Ihre Haut vollständig zu reinigen. Die in der Reinigungsmilch und dem Reinigungsgel enthaltenen Waschtenside reinigen überschüssiges Öl und Fett, sowie eventuelle Unreinheiten. Die Haut kann nun nachfolgende Produkte besser aufnehmen, sodass diese ihre Wirkung wiederum intensiver entfalten können.

ERGEBNIS: Ihre Haut fühlt sich fester und glatter an. Die Reinigungsmilch/Reinigungsgel hinterlässt ein weiches und angenehmes Gefühl, ohne die Haut auszutrocknen.

2. Tonisieren
Wichtig ist nach der Reinigung die Verwendung eines Gesichtswassers oder Tonics. Damit
werden letzte feinste Rückstände von der Haut genommen. Außerdem erfrischt und belebt

es, schenkt Feuchtigkeit, vermeidet Spannungsgefühle und optimiert das Hautbild. Der Toner befeuchtet, erneuert und revitalisiert die Hautoberfläche sofort nach der Reinigung. Rötungen werden gelindert und trockene Stellen verringert. Nachfolgende Pflegeprodukte können besser aufgenommen werden.

ERGEBNIS: Ihre Haut fühlt sich glatter an und sieht vitaler und jugendlicher aus. Rötungen werden sichtbar verbessert und Poren verfeinert. Ihr Teint wirkt ebenmäßiger, Ihre Haut wird beruhigt und ausgeglichen.

3. Cremen
Den Abschluss der Pflege-Essentials bilden die Gesichtscremes. Auch hier ist es besonders
wichtig auf den Hauttyp abgestimmte Produkte zu verwenden. Die Haut sollte nicht zu viel,
aber auch nicht zu wenig gepflegt sein, also weder zu „fettig“ wirken noch sollte sie danach
spannen. Die perfekte Creme sollte außerdem die Poren nicht verstopfen, Feuchtigkeit
spenden und bei der Verwendung von Make-Up dafür eine gute Basis bieten. Die Creme versorgt Ihre Haut mit wichtigen Wirkstoffen und bildet mit ihren Antioxidantien gleichzeitig einen wertvollen Schutz vor Umwelteinflüssen. Für die besonders empfindliche Augenpartie sollten bestenfalls spezielle Produkte verwendetwerden, welche sanft um die Augen eingeklopft werden.

ERGEBNIS: Ihre Haut fühlt sich strahlend schön, frisch, gesund und vital an.

Zusätzliche Pflegeschritte & Tipps
Serum
Wer seine tägliche Pflegroutine noch intensivieren möchten kann hier zu einem Serum
greifen. Diese enthalten eine besonders hohe Wirkstoffkombination und wirken so sehr
intensiv und noch direkter, da die leichtere Textur besser in die Hautschichte eindringen
kann. Ein Serum sollte immer als erster Schritt nach der Reinigung und Tonisierung

angewendet werden.

ERGEBNIS: Der modellierende und straffende Soforteffekt mildert Falten. Die Haut fühlt sich straffer an und erstrahlt in jugendlicher Frische.

Peeling
Peelings zaubern eine sanfte und geschmeidige Haut, da sie abgestorbene Hautzellen lösen,
die Haut durchbluten, das Hautbild verfeinern und die Neubildung der Zellen anregen. Ein
Peeling sollte man maximal 1-2 pro Woche anwenden, sonst kann die Haut schnell austrocknen und
gereizt werden. Bei empfindlicher Haut sollte es allerdings sehr vorsichtig angewendet

werden. Umwelteinflüsse schädigen die Oberfläche unserer Haut. Peelings können diesen Belastungen entgegenwirken indem sie verstopfte Poren befreien und die Haut wieder atmen lassen. Die Hornlamellen werden sanft abgetragen und die Haut erscheint wunderbar frisch.

ERGEBNIS: Poren werden befreit, Ihre Haut wirkt feiner, reiner und fühlt sich glatter, praller und spürbar erneuert an. Falten können gemildert werden.

Maske
Masken bieten eine tolle zusätzliche Intensivpflege für verschiedenste Bedürfnisse. Sie
können je nach Bedarf die Haut pflegen oder auch reinigen. Vor einer Maske sollte die Haut
immer gründlich gereinigt werden. Feuchtigkeitsmasken können je nach Bedarf sogar
mehrmals pro Woche angewendet werden. Reinigungsmasken jedoch können die Haut
austrocken und sollten daher nicht öfter als 2-3 pro Woche angewendet werden.
Trend Multimasking: Hier werden gleichzeitig mehrere Masken verwendet, da jede
Gesichtszone unterschiedliche Hautbedürfnisse hat. Bei Mischhaut könnte man hier in der
meiste fettigeren T-Zone eine reinigende Maske anwenden, während man auf den Wangen
und um die Augenpartie Feuchtigkeit spendende Masken verwenden würde.
Öle

Das Gesichtsöl kann aufgrund seiner Ähnlichkeit zu den hauteigenen Lipiden von der Haut optimal aufgenommen werden und selektive Wirkstoffe in tiefere Hautschichten transportieren.

ERGEBNIS: Für sichtbar glattere Haut und einen natürlichen Glow.

Augen & Lippen
Die besonders empfindliche Augenpartie benötigt feuchtigkeitsspendende Produkte mit hocheffizienten Wirkstoffen. Versorgen Sie Ihre Lippenpartie mit einer feuchtigkeitsspendenden Pflege, damit diese nicht trocken, rau und rissig werden.

ERGEBNIS: Für einen angenehm beruhigenden Effekt. Fältchen können gemildert werden, Konturen gestrafft. Die sensible Augenpartie wird intensiv gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt. Ihre Lippenpartie fühlt sich spürbar weicher an, kleine Fältchen und Linien können reduziert und Konturen gestrafft werden. Ihre Lippen sind nun zum Küssen bereit.

Die richtige Reihenfolge beachten
Wichtig ist auch die Reihenfolge. Zuerst sollte immer alles mit einer leichten Formel, wie
Tonic, Seren, Gels etc. verwendet werden und erst im letzten Schritt dann die schwerste Pflege wie
z.B. Öl, Cremes. Die Produkte mit leichter Konsistenz können nämlich den eher schweren
Pflegefilm einer Creme nicht mehr durchdringen und wären somit wirkungslos.
Habt ihr weitere Fragen oder möchtet ihr eine ganz individuelle Beratung?  Ruft uns an, wir helfen euch dabei, eure ganz persönliche Pflegeroutine zusammenzustellen, Schritt für Schritt.

From Sara with Love!